Button für Menü
REMONDIS Aqua GmbH & Co. KG
  • 12 Jahre auf einen Klick

Alle interessanten und wichtigen Meldungen seit 2003 finden Sie in unserem gut sortierten Archiv

Countdown zum Start des ElektroG läuft:

11.11.05

Hitachi Europe beauftragt REMONDIS

Lünen/London Die Hitachi Europe Ltd. DMG Group hat die REMONDIS Electrorecycling GmbH mit der bundesweiten Übernahme, Aufbereitung und Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten beauftragt. Damit gehört Hitachi zu den Unternehmen, die sich frühzeitig auf die Umsetzung europäischer Richtlinien in nationales Recht vorbereiten. Der Vertrag, der ein Volumen von mehreren Tausend Tonnen pro Jahr umfasst, beginnt mit Inkrafttreten der Herstellerverpflichtung im März 2006 und läuft zunächst bis zum Jahre 2009.

 

 

 

Hintergrund: WEEE

Zwei europäische Richtlinien – die Richtlinie über Elektro- und Elektronikaltgeräte (WEEE) und die Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten – sind die Basis für die Vermeidung und Verwertung von Elektro(nik)schrott in allen EU-Ländern.

Deutschland hat als einer der ersten Mitgliedstaaten der EU die beiden Richtlinien im Elektro- und Elektronikaltgerätegesetz (ElektroG) umgesetzt. Mit Inkrafttreten am 24. März 2006 sind die Hersteller verpflichtet, Altgeräte kostenlos zurückzunehmen und nach dem Stand der Technik zu entsorgen. Ab diesem Zeitpunkt werden alle Verbraucher die Möglichkeit haben, Elektro- und Elektronikgeräte bei kommunalen Sammelstellen gebührenfrei abzugeben. Eine zentrale Rolle in dem Gesetz nimmt das so genannte Elektro-Altgeräte-Register (EAR) ein, das von der Industrie geschaffen wurde. Es wird mit hoheitlichen Befugnissen ausgestattet sein und regelt die Registrierung, Mengenerfassung, Abholkoordination sowie die Nachweisführung der Entsorgung. Hersteller von elektrischen und elektronischen Geräten müssen sich bis 23. November 2005 beim EAR registrieren lassen. Ohne diese Registrierung dürfen künftig keine Elektro- und Elektronikgeräte mehr in Verkehr gebracht werden. Für die Sammlung der Elektro(nik)altgeräte bleiben je nach Landesrecht die Gemeinden, Städte und Landkreise verantwortlich. Um den Abtransport und die Entsorgung müssen sich die Hersteller kümmern.

 

 

 

Hitachi – weltweit agierendes Unternehmen

Hitachi wurde im Jahre 1910 als Reparaturbetrieb für Maschinen in einem japanischen Bergbaugebiet gegründet. Zu den ersten Produkten gehörten Elektromotoren. Seitdem hat sich Hitachi zu einem Großkonzern entwickelt, der weltweit 350.000 Mitarbeiter beschäftigt und Platz 22 der größten Unternehmen der Welt belegt. 1982 beschloss Hitachi, sich auch in Europa zu engagieren. Die Hitachi Europe GmbH wurde gegründet. Im Jahr 1990 wurde in Maidenhead (England) die Europazentrale eingerichtet. Mittlerweile sind europaweit 650 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Niederlassungen in Paris und Mailand wie auch in Kopenhagen, Dublin, Helsinki, Johannesburg, London, Madrid, Oslo, Prag, Rom, Schwaig und Stockholm sorgen für Präsenz vor Ort. Hitachi ist seit vielen Jahren auch in Deutschland aktiv. Der deutsche Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Düsseldorf. Zur Zeit sind in den 21 deutschen Hitachi-Betrieben über 250 Mitarbeiter beschäftigt. Hitachi bietet mehr als 20.000 Produkte an – darunter auch Produkte der Informations- und Telekommunikationstechnik sowie Unterhaltungselektronik, die vom ElektroG nun betroffen sind.

 

 

 

Vielfältige und europaweite Lösungen von REMONDIS

REMONDIS Electrorecycling verfügt über eine 13-jährige Erfahrung im Aufbau praktikabler Rücknahmesysteme und betreibt europaweit die modernsten Kühlgeräteaufbereitungs- und Bildröhrentrennanlagen sowie Zerlegelinien für TV-Monitor-Geräte. Seit Jahren bereitet sich das Unternehmen auf die Umsetzung der europäischen Richtlinien vor. Das Expertenteam von REMONDIS beobachtet die jeweiligen nationalen Gesetzgebungen und Umsetzungstermine. REMONDIS hat in den letzten Jahren erhebliche Investitionen getätigt und kann in Europa ein umfassendes Dienstleistungspaket anbieten – von der Logistik über die Aufbereitung bis zur Verwertung der gewonnenen Rohstoffe.

 

Grayson Dyas, Environmental Affairs Manager der Hitachi Europe Ltd., setzt auf die Leistungen von REMONDIS: „Wir brauchen einen Partner, der sich nicht nur kompetent und verlässlich um die Abholung und Verwertung unserer Geräte in Deutschland kümmert, sondern uns auch in anderen europäischen Ländern beratend zur Seite steht. Die gesetzlichen Anforderungen stellen insbesondere international agierende Unternehmen vor große Herausforderungen. Da ist es von Vorteil einen Partner zu haben, der sich mit den länderspezifischen Vorgaben auskennt.“

 

REMONDIS ist eines der größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. Mit rund 15.000 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro.

 

REMONDIS AG & Co. KG
Dipl.-Kauffrau Daniela Enslein
Leitung Marketing & Unternehmenskommunikation
Brunnenstrasse 138, 44536 Lünen
Telefon: +49(0)2306/106-525
Mobil: +49(0)170/4501069
Telefax: +49(0)2306/106-533
Internet: www.remondis.de
E-Mail: daniela.enslein@remondis.de



REMONDIS Aqua GmbH & Co. KG
Impressum


    Standorte

    Wir sind im europäischen und internationalen
    Ausland für Sie tätig
    mehr


    Karriere

    Bemerkenswert: Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten
    mehr


    Presse

    Lesenswert: Aktuelle und archivierte Pressemitteilungen
    mehr

© 2016 REMONDIS SE & Co. KG | Sie lesen: Einzelmeldung