Button für Menü
REMONDIS Aqua GmbH & Co. KG
  • 480 PS bringt ein MAN-Truck auf die Straße

Bei der Oberflächenveredelung und Lackierung der Fahrzeuge fallen hoch belastete Abwässer an. Wir machen sie unschädlich!

Abwasserbehandlung auf höchstem Niveau. Unsere Referenzen

  • Für immer mehr Unternehmen im In- und Ausland ist REMONDIS Aqua ein gefragter Ansprechpartner, wenn es um die Realisierung eines effizienten und nachhaltigen Abwassermanagements geht. Eine Auswahl unserer Referenzen sehen Sie hier.

    • AkzoNobel Industrial Chemicals, Rotterdam // Niederlande

      • Sichere Abwasserreinigung für Chemiepark Botlek

        AkzoNobel Industrial Chemicals B.V. mit Sitz in Amersfoort produziert Salz und Energie, Chloralkaliprodukte und Derivate und ist Europas größter Hersteller von Vakuumsalz und führender Lieferant von Chlor, Natronlauge, Salzsäure, Eisenchlorid und Chemikalien zur Wasseraufbereitung. Die Produkte finden u. a. Anwendung in der Waschmittel-, Bau-, Lebensmittel-, Papier-, Fahrzeug-, Pharma-, Textil- und Kunststoffindustrie.

        Das Projekt

        Die Abwässer des von AkzoNobel betriebenen Chemieparks im Hafengebiet Rotterdam sind gekennzeichnet durch eine komplexe Abwasserzusammensetzung aus der Produktion von Chloralkaliprodukten, Vinylchlorid und Herbiziden der verschiedenen Standortfirmen. Um vor dem Hintergrund zukünftiger Herausforderungen der Produktion eine nachhaltige Abwasserreinigung auf dem Stand der Technik sicherzustellen, hat sich AkzoNobel für die Erweiterung und langfristige Betriebsführung der Anlagen durch einen kompetenten Partner entschieden.

        Das Verfahren

        Durch die Umsetzung eines individuell für AkzoNobel erstellten Optimierungskonzepts erhöht sich die Performance der zweistufigen Anlage, bestehend aus chemisch-physikalischer Fällungsstufe und biologischer Behandlung. Darüber hinaus wird auch die Flexibilität in der Abwasserannahme erweitert, Chemikalieneinsatz und Schlammanfall werden reduziert. Durch die Implementierung des zertifizierten REMONDIS-Konzepts zum Anlagenbetrieb sichert sich AkzoNobel darüber hinaus das Know-how aus dem Betrieb einer Vielzahl industrieller Abwasserbehandlungsanlagen.

        Die Vorteile

        • Erhöhte Performance
        • Gesteigerte Flexibilität
        • Höchste Verfügbarkeit
        • Reduzierter Chemikalieneinsatz
        • Reduzierter Schlammanfall

      Blanke textech, Bad Salzuflen // Deutschland

      • Eigenentwicklung für beste Ergebnisse

        Blanke veredelt, kaschiert, beschichtet oder bedruckt nahezu alle textilen Flächengebilde, Gewebe, Gewirke sowie Nonwovens. Zu den Hauptabnehmern zählen die Automobil- und Bekleidungsindustrie, aber auch Unternehmen der Branchen Medizin, Heimtextilien und technische Textilien.

        Das Projekt

        Der renommierte Textilveredelungsbetrieb unterhält in Bad Salzuflen eine Kläranlage für Produktionsabwässer. REMONDIS Aqua wurde mit dem Ausbau und der Modernisierung beauftragt. Heute sind wir für den reibungslosen Betrieb der Anlage zuständig, die täglich etwa 2.500 Kubikmeter Abwasser klärt.

        Das Verfahren

        Aufgrund der variablen Zusammensetzung des Abwassers sind Spezialverfahren erforderlich, die wir auf Basis umfangreicher Studien entwickelten. Hierbei kamen uns weitreichende Erfahrungen mit vergleichbaren biologischen Verfahren zugute. Das Produktionsabwasser wird nun zunächst biologisch vorgereinigt und anschließend chemisch-physikalisch nachbehandelt.

        Die Vorteile

        • Wasser in Direkteinleiterqualität
        • Freie Mittel durch Finanzierung des Anlagenausbaus
        • Individuelles Spezialverfahren

      BP, Gelsenkirchen // Deutschland

      • Aus Schlamm wird Öl und Wasser

        Die BP Gelsenkirchen GmbH ist ein Joint Venture der Deutschen BP AG und der staatlichen Ölgesellschaft von Venezuela, Petróleos de Venezuela S.A. An dem Gemeinschaftsunternehmen, das bereits 1983 gegründet wurde, sind die Partner zu je 50 Prozent beteiligt.

        Das Projekt

        Im Rahmen einer Company Partnership errichtete REMONDIS die Ölschlammaufbereitungsanlage im Werk Horst der BP Gelsenkirchen. Dabei erbrachten wir alle Leistungen – von der Konzeption über das Projektmanagement bis zur Finanzierung. Die chemisch-physikalischen Behandlungsanlagen verfügen über eine Jahreskapazität von 25.000 t. Das gewonnene Öl fließt zurück in den Verarbeitungsprozess, anfallendes Abwasser wird gereinigt.

        Das Verfahren

        Vor der Aufbereitung werden zunächst die flüssigen und festen Bestandteile voneinander getrennt. Die sedimentierten Schlämme dienen unter anderem der Ersatzbrennstoffherstellung; die flüssigen Bestandteile durchlaufen weitere Aufbereitungsstufen. Dazu zählen auch der Einsatz organischer Spaltmittel sowie die Emulsionsspaltung durch pH-Senkung.

        Die Vorteile

        • Ressourcenschonung und Umweltschutz
        • Hochwirtschaftliche Abläufe und Verfahren

      Deutsche Nickel, Schwerte // Deutschland

      • Technologisch optimale Abwasserreinigung

        Die Deutsche Nickel GmbH blickt auf eine lange Tradition zurück: Allein am Standort Schwerte werden bereits seit über 100 Jahren Metalle verarbeitet. Weltweit gehört das Unternehmen zu den führenden Herstellern von Werkstoffen aus Nickel und Nickellegierungen.

        Das Projekt

        In Schwerte ist REMONDIS Aqua seit 2002 mit der gesamten Betriebsführung der Abwasserbehandlungsanlage betraut. Um die Anlage an den neuesten Stand anzupassen, wurden sowohl die Technologien als auch die Prozessführung optimiert. Zusätzlich stellen wir für die Deutsche Nickel GmbH den Gewässerschutzbeauftragten. So werden alle gesetzlichen Rahmenbedingungen effizient und sicher erfüllt.

        Das Verfahren

        Bei der Produktion von Materialien aus Nickellegierungen, Nichteisenmetallen und Edelstahl fallen hoch belastete Abwässer an. Wir setzen ein von unseren Experten entwickeltes Spezialverfahren ein, das die Schwermetalle zuverlässig aus dem Abwasser entfernt.

        Die Vorteile

        • Moderne Anlagentechnik
        • Optimierte Prozessabläufe
        • Sicherheit durch Spezialverfahren
        • Zeitgewinn durch Outsourcing

      DMK Deutsches Milchkontor, Altentreptow // Deutschland

      • Strom aus Abwasser

        Die DMK Deutsches Michkontor GmbH, hervorgegangen aus der Fusion der Humana Milchindustrie und der Nordmilch, hat ca. 5.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet jährlich rund 4 Milliarden Euro. An den Standorten Altentreptow und Bergen erzielt das Unternehmen einen Jahresumsatz von etwa 220 Millionen Euro.

        Das Projekt

        In Altentreptow betreibt die DMK Deutsches Milchkontor GmbH einen klassischen Molkereibetrieb mit Käseherstellung. Im Jahr 2006 kam ein Molke-Veredelungswerk der wheyco GmbH hinzu – eine Gesellschaft des Milchkonzerns DMK. Vor dem Hintergrund des erweiterten Produktionsstandortes wurde REMONDIS Aqua mit Ausbau und Betriebsführung der Abwasseranlage beauftragt. Im Jahr 2008 erfolgte die Auftragserteilung für Bau und Betrieb der inzwischen notwendig gewordenen zweiten Erweiterung der Abwasserbehandlungsanlage.

        Das Verfahren

        Abwasser aus Käseproduktion und Molkeveredelung ist organisch stark belastet – eine große Herausforderung für die Reinigung. REMONDIS Aqua fand die wirtschaftlichste Lösung. Dabei wird ein Großteil der Schadstofffracht per anaerober Abwasservorbehandlung in Biogas umgewandelt und durch ein REMONDIS-eigenes Blockheizkraftwerk verstromt. Zur optimalen Nutzung des Energiepotenzials verwenden wir die im Kraftwerk entstehende Wärme für den Reinigungsprozess (Kraft-Wärme-Kopplung). Zusätzlich wurde ein Verfahren zur Phosphorrückgewinnung, das patentierte REPHOS®-Verfahren, integriert.

        Die Vorteile

        • Sichere Abwasserreinigung
        • Ganzheitlicher Ressourcen- und Umweltschutz
        • Steigerung der Wirtschaftlichkeit

      FSP Frischsaft FRISCHE Produktionsgesellschaft, Mönchengladbach // Deutschland

      • Abwasserreinigung und saubere Energie für Valensina

        Am Standort Mönchengladbach produziert die Valensina-Tochter FSP Frischsaft FRISCHE Produktionsgesellschaft mbH hochwertige kühlpflichtige Fruchtsäfte und Premium-Smoothies der Marke Valensina.

        Das Projekt

        Das Unternehmen Valensina GmbH produziert und vertreibt ein breites Sortiment alkoholfreier Getränke, das alle Segmente dieses Marktes abdeckt. Aufgrund des stetigen Wachstums am Standort Mönchengladbach wurde mit der Steigerung der Produktionskapazität auch eine Neukonzeption der Abwasserbehandlung erforderlich.

        Das Verfahren

        Für die Sicherstellung einer ressourcenschonenden Abwasserbehandlung ist ein hochentwickeltes Verfahren der REMONDIS Aqua zur anaeroben Abwasserbehandlung im Einsatz: der RE2ENERGY®-Prozess gewährleistet eine hohe Reinigungseffizienz bei optimaler energetischer Verwertung der im Abwasser enthaltenen Inhaltsstoffe. Das im Reinigungsprozess gewonnene Biogas ist eine „erneuerbare Energie“ und substituiert in der Produktion zur Dampferzeugung eingesetztes Erdgas. Auf diese Weise kann eine signifikante CO2-Einsparung für FSP realisiert werden.

        Die Vorteile

        • Sichere und wirtschaftliche Abwasserbehandlung
        • Nachhaltige Abwasserbehandlung mit CO2-neutraler Energiegewinnung
        • Substitution von Primärenergie in der Dampferzeugung für die Produktion

      Hansa Group, Waschmittelwerk Genthin, Genthin // Deutschland

      • Doppelt gut: sauberes Wasser und saubere Energie

        Das Unternehmen in Genthin ist eine Tochter der Hansa Group AG, eines weltweit agierenden Unternehmens der Spezialchemie, welches 2009 den Kern des Henkel-Werkes in Genthin übernommen hat.

        Das Projekt

        Im Rahmen eines 1992 mit Henkel abgeschlossenen Contracting-Modells behandeln wir seither das Abwasser der Waschmittelproduktion in Genthin. Zusätzlich bietet die Anlage Kapazitäten für kommunale und industrielle Abwässer – zum Beispiel aus einer Großwäscherei und von Unternehmen der Kunststoffindustrie. So zeichnet sie sich durch hohe Wirtschaftlichkeit aus.

        Das Verfahren

        Im Waschmittelwerk Genthin fallen vor allem Abwässer aus der Tensidproduktion an. Über ein mehrstufiges Kaskadenverfahren werden sie perfekt gereinigt. In einer Biogasanlage gewinnen wir darüber hinaus aus Abfallstoffen und organisch hoch konzentrierten Restströmen Energie.

        Die Vorteile

        • Besonders wirtschaftliche Arbeitsweise
        • Energieversorgung durch Biogasanlage
        • Ökologische Verantwortung und Ressourcenschutz

      H. Borgmeier, Delbrück // Deutschland

      • Abwasserreinigung für Borgmeier

        Das Familienunternehmen H. Borgmeier GmbH & Co. KG ist ein Frischgeflügel-Spezialbetrieb in Delbrück im Paderborner Land. Es ist in den Produktsparten Hähnchen, Hühner, Puten, Flugenten, Kaninchen, Reh, Hirsch, Wildschwein, Convenience Food & Wurstwaren tätig.

        Das Projekt

        Der Grundstein für den Frischgeflügel-Spezialbetrieb, die H. Borgmeier GmbH & Co. KG, wurde 1903 durch Heinrich Borgmeier gelegt. Aufgrund des stetigen Wachstums der Produktion wurde eine Neukonzeption der Abwasserbehandlung erforderlich. Ausgehend von einer Abwassermenge zu Planungsbeginn von 400 m³ pro Tag ist nun eine Abwasserreinigung bis zu einer Tagesmenge von 600 m³ pro Tag möglich.

        Das Verfahren

        Für die Sicherstellung einer gleichbleibend guten Abwasserbehandlung trotz unterschiedlicher Wasserqualitäten, die während der Produktionszeiten und auf der anderen Seite während der Reinigungszeiten anfallen, wurde eine Kombination verschiedener Aufbereitungsverfahren gewählt. Die Abwasserbehandlung erfolgt durch eine Flotation, welche als Bestand vorhanden war. Die nachfolgende Hauptreinigung erfolgt durch eine einstraßige Membranbioreaktoranlage (MBR-Anlage) mit getauchten Ultrafiltrationsmembranen sowie einer Schlammbehandlungsstufe.
        Diese Kombination ermöglicht eine platz- und ressourcenschonende Abwasserreinigung und die Direkteinleitung des gereinigten Abwassers.

        Die Vorteile

        • Sichere und wirtschaftliche Abwasserbehandlung
        • Kostenvorteile durch Direkteinleitung
        • Weitgehende Nutzung der bereits vorhandenen Infrastruktur zur Abwasserreinigung

      Jabil Circuit India Pvt. Ltd., Pune // Indien

      • Abwasserreinigung und umfangreicher Service für die Produktion

        Die Jabil Circuit Inc. ist mit über 60 Produktionsstandorten in 33 Ländern ein führender Auftragshersteller in der Elektronikindustrie und bietet Komplettlösungen an, die vom Entwurf über die Produktion bis hin zur Reparatur und Gewährleistung reichen. Dabei konzentriert sich die Gesellschaft insbesondere auf die Herstellung von Platinen für OEMs (Original Equipment Manufacturer).

        Das Projekt

        Jabil Circuit India Pvt. Ltd. ist ein weltweiter Dienstleister für elektronische Bauteile mit Sitz in Pune, Ranjangaon. REMONDIS Aqua India hat hier eine Abwasseranlage geplant und erbaut. Weiterhin ist REMONDIS auch für die Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung zuständig.

        Das Verfahren

        Die biologische Abwasserreinigung erfolgt durch eine Membranbioreaktoranlage. Konkret handelt es sich dabei um ein Belebtschlammverfahren mit anschließender Membranfiltration in Ultrafiltrationsmodulen.

        Die Vorteile

        • Sichere Abwasserreinigung durch Einsatz moderner Technologien
        • Ganzheitlicher Ressourcen- und Umweltschutz
        • Planung, Bau und Betrieb aus einer Hand

      Lanxess India, Jhagadia // Indien

      • Sichere Abwasserbehandlung für die Chemieindustrie

        LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2012 einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 17.500 Mitarbeiter in 31 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 52 Produktionsstandorten weltweit präsent. Am indischen Standort Jhagadia beschäftigt LANXESS derzeit rund 230 Mitarbeiter.

        Das Projekt

        In Jhagadia übernimmt REMONDIS Aqua seit 2011 die Behandlung der Abwässer aus den dortigen LANXESS-Produktionsanlagen. LANXESS ist in der Herstellung von Ionenaustauscherharzen, Kautschukchemikalien und Kunststoffen tätig. Zum Leistungsspektrum von REMONDIS Aqua gehört die Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung der Anlagen. Dank der hohen Performancequalität hat LANXESS REMONDIS 2013 mit dem Bau und Betrieb einer weiteren Abwasserbehandlungsanlage beauftragt.

        Das Verfahren

        Verschiedene Abwässerströme aus den LANXESS-Produktionsstätten werden zusammen in einer Abwasserbehandlungsanlage gereinigt. Das Reinigungsverfahren basiert auf einem dreistufigen Belebtschlammprozess. Eine zweite Kläranlage behandelt unter Einsatz der Membrantechnologie weitere 100 Kubikmeter Abwasser täglich, die anschließend für Bewässerungszwecke genutzt werden.

        Die Vorteile

        • Sichere Abwasserreinigung
        • Ganzheitlicher Ressourcen- und Umweltschutz
        • Planung, Bau und Betrieb aus einer Hand
        • Hoher Automatisierunggrad nach EHS Standard

      Lebensmittelindustrie Fischereihafen, Bremerhaven // Deutschland

      • Verschiedene Abwässer. Eine Anlage

        Abwässer aus der Lebensmittelindustrie weisen vorwiegend organische und biologische Verunreinigungen auf. Am Standort Bremerhaven werden diese optimal behandelt.

        Das Projekt

        Gemeinsam mit der Stadt betreiben wir in Bremerhaven seit 2003 verschiedene Anlagen. Dazu gehört auch die Zentralkläranlage. Hier werden sowohl kommunale Abwässer als auch solche aus der Lebensmittelindustrie des Fischereihafens behandelt.

        Das Verfahren

        Die vollbiologische Kläranlage arbeitet auf dem neuesten Stand der Technik. Dabei setzt REMONDIS Aqua ein mehrstufiges Behandlungsverfahren ein. Der anfallende Klärschlamm wird in einer modernen Biogasanlage verwertet und zur Energiegewinnung genutzt.

        Die Vorteile

        • Hohe Wirtschaftlichkeit
        • Ökologisch gewonnene Energie

      Lorenz Snack-World, Neunburg vorm Wald // Deutschland

      • Abwässer reinigen und Reststoffe verwerten

        Die Lorenz Snack-World gehört mit ihren traditionsreichen Markenartikeln, darunter Crunchips, Erdnusslocken und Saltletts, seit Jahren zur europäischen Spitze in der Snackproduktion. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter und stellt hohe Ansprüche an Umweltschutz sowie Ressourcenschonung.

        Das Projekt

        REMONDIS Aqua konnte im Ausschreibungsverfahren der Lorenz Snack-World mit einem integrierten Anlagenkonzept überzeugen. Damit erfolgt heute sowohl die Reinigung der Produktionswässer als auch die energetische Verwertung anfallender Reststoffe in unseren Anlagen.

        Das Verfahren

        In das Behandlungskonzept wurden die vorhandenen Anlagen integriert. Nach Abschluss der Bauarbeiten hat REMONDIS Aqua im Betrieb die erwarteten Behandlungsziele zur anaeroben Vorbehandlung des Produktionsabwassers sowie zur Verwertung der organischen Reststoffe zuverlässig erreicht. Für das anfallende Biogas errichtete REMONDIS Aqua ein neues Blockheizkraftwerk. Der damit produzierte Strom wird in das Netz eingespeist und nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert.

        Die Vorteile

        • Niedriger Energieverbrauch
        • Geringere Entsorgungsmengen
        • Forcierter Umweltschutz
        • Ressourcenschonung
        • Mehr Sicherheit im Betrieb

      MAN Truck & Bus, München // Deutschland

      • Keine Chance den Schwermetall- und Lackpartikeln

        Die MAN Truck & Bus AG ist das größte Unternehmen der MAN-Gruppe und einer der führenden internationalen Nutzfahrzeughersteller. Im Münchener Stammwerk werden mit hoher Fertigungstiefe schwere Nutzfahrzeuge produziert.

        Das Projekt

        Im Produktionsprozess für MAN Truck & Bus AG entstehen – insbesondere bei der Oberflächenveredelung und Lackierung – vielfältige und zum Teil hoch belastete Abwässer. Sie müssen vor der Ableitung aus dem Werk behandelt werden. Als MAN die Produktion vergrößerte, galt es, auch die Kapazitäten der Abwasserbehandlungsanlagen auszubauen. REMONDIS Aqua überzeugte mit einem umfassenden Konzept für Modernisierung, Erweiterung und Betrieb der Abwasseranlagen.

        Das Verfahren

        Die sowohl ölhaltigen als auch schwermetall- und lackpartikelhaltigen Abwässer behandeln wir mit verschiedenen Technologien wie beispielsweise modernen Membranverfahren (Ultrafiltration) und chemisch-physikalischen Verfahren. Zusätzlich sorgt REMONDIS Aqua für die reibungslose Funktion der Anlagen zur Herstellung von vollentsalztem Wasser (VE-Wasser).

        Die Vorteile

        • Hohe Wirtschaftlichkeit
        • Garantierte Verfahrens- und Betriebssicherheit
        • Verbesserte Infrastruktur
        • Langfristige Ver- und Entsorgungssicherheit

      Oerlemans Foods, Broekhuizenvorst und Waalwijk // Niederlande

      • Stabile und zuverlässige Abwasserreinigung wechselnder
        Schmutzfrachten

        Oerlemans Foods hat sich auf die Erzeugung, Produktion und Lieferung von Tiefkühlgemüse, -kartoffelprodukten und -obst spezialisiert.

        Das Projekt

        Mit einem breitgefächerten Sortiment von mehr als 1.000 qualitativ hochwertigen Produkten erfüllt Oerlemans Foods die Kundenwünsche im internationalen Foodservice-, Einzelhandels- und Industriemarkt. Dabei ist Oerlemans Foods, was den biologischen und biologisch-dynamischen Anbau von Gemüse, Obst und Kartoffelprodukten betrifft, einer der Pioniere in Europa. Oerlemans Foods exportiert in mehr als 50 Länder, sowohl innerhalb als auch außerhalb Europas, in den Mittleren und Fernen Osten sowie nach Süd- und Nordamerika.

        Das Verfahren

        An beiden Oerlemans-Produktionsstandorten in den Niederlanden wird das Abwasser mit Hilfe einer aeroben Belebtschlammanlage mit getauchten Membranen (MBR-Anlage) behandelt. Sowohl der Abwasserzulauf als auch die Abwasserfracht variieren aufgrund der unterschiedlichen Produkte, die von unserem Auftraggeber innerhalb eines Jahres verarbeitet werden. Konzentrierter Abfall und Schlamm wird gesammelt und extern zur Erzeugung von Biogas genutzt. Die Anlage in Broekhuizenvorst wurde komplett neu errichtet. Für die Anlage in Waalwijk wurde eine bestehende SBR-Anlage umgebaut. Beide Anlagen sind mit Vorfiltration, Zwischenspeicherung und Schlammeindicker ausgestattet.

        Die Vorteile

        • Sichere und stabile Abwasserreinigung
        • 99 % biologischer Abbau der Schmutzfracht im Zulauf
        • Vollautomatisiert; eine vollständig externe Überwachung ist möglich

      Oettinger Brauerei, Mönchengladbach // Deutschland

      • Bau und Betrieb einer Abwasservorbehandlungsanlage mit Energierückgewinnung

        Am Standort Mönchengladbach produziert die Oettinger Brauerei seit über 10 Jahren einen Großteil des facettenreichen Sortimentes. Jährlich werden hier bis zu 2,3 Mio. Hektoliter Getränke ausgestoßen.

        Das Projekt

        Die Oettinger Brauerei GmbH ist gemessen am Ausstoß Deutschlands größte Biermarke. Das Unternehmen produziert und vertreibt ein breites Sortiment Biere und alkoholfreie Getränke. Aufgrund des stetigen Wachstums und einer klimafreundlichen Konzernausrichtung war eine Neukonzeption einer ressourcenschonenden Abwasservorbehandlung erforderlich.

        Das Verfahren

        Bei der Neukonzeption der Abwasserbehandlung stand eine hohe Reinigungseffizienz und Prozessstabilität in Verbindung mit einer hohen Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Durch eine optimale Umwandlung der im Abwasser enthaltenen Inhaltsstoffe zu Biogas konnte sich das hochentwickelte Verfahren der REMONDIS Aqua zur vollautomatischen anaeroben Abwasservorbehandlung durchsetzen: der RE2ENERGY®-Prozess.

        Das Verfahren besteht im Wesentlichen aus einer anaeroben
        Abwasserbehandlung. Nach einer Feststoffabtrennung und
        Neutralisation wird das Abwasser im RE2ENERGY®-Reaktor anaerob bei gleichzeitiger Produktion von Biogas gereinigt. Das nun vorgereinigte Abwasser wird anschließend in den Kanal der Stadt Mönchengladbach eingeleitet. Das gewonnene Biogas wird innerhalb der Produktion direkt verwertet. In der Produktion wird Heißwasser benötigt, welches bislang im Kesselhaus unter Einsatz von Erdgas erzeugt wurde. Nachdem der vorhandene Kessel um eine zusätzliche Biogasfeuerung erweitert wurde, kann das Biogas dort kontinuierlich verwertet werden und erspart den Einsatz von Erdgas.

        Die Vorteile

        • Geringer Platzbedarf durch optimale Anlagentechnik
        • Nachhaltige Abwasserbehandlung mit CO2-neutraler Energiegewinnung
        • Substitution von Primärenergie in der Dampferzeugung für die Produktion
        • Geringer Platzbedarf durch optimale Anlagentechnik

      Ruhr-Zink, Datteln // Deutschland

      • Schwermetalle auch ohne Kalk sicher entfernen

        Die Ruhr-Zink GmbH gehört zur GEA-Gruppe und stellte bis 2009 Zink und Schwefelsäure her. Das Unternehmen ist dem Recycling verschrieben: In einer Zink-Elektrolyse verarbeitete es weltweit den größten Anteil an sekundären Vorstoffen aus der Stahlindustrie.

        Das Projekt

        Bei Ruhr-Zink in Datteln errichtete REMONDIS Aqua bereits 1999 eine Abwasserbehandlungsanlage, die allen Anforderungen zur umfassenden Reinigung hoch schwermetallbelasteter Abwässer gerecht wird. Als Generalunternehmer übernahmen wir das gesamte Projektmanagement – von der Konzeption über die Finanzierung bis zur Inbetriebnahme. Im Anschluss daran hat REMONDIS Aqua mit eigenem Personal die Betriebsführung der Anlage übernommen und die Behandlungsziele stets sicher erreicht.

        Das Verfahren

        Früher behandelte Ruhr-Zink verunreinigte Abwässer nach herkömmlichen Reinigungsverfahren mit Kalk. Hierdurch entstanden große Mengen schwermetallbelasteter Gipsabfälle, die trotz aufwendiger Nachbehandlung entsorgt werden mussten. Durch ein von REMONDIS Aqua entwickeltes spezielles Abwassermanagement- und Reinigungsverfahren reduzierte sich diese Reststoffmenge um 90 Prozent. Die Abwässer sind zunächst getrennt zu erfassen und später unter optimaler Nutzung ihrer Neutralisationspotenziale – ohne Zugabe von Kalk – gezielt zusammenzuführen.

        Die Vorteile

        • Keine Anhäufung schwermetallbelasteter Gipsabfälle
        • Geringere Entsorgungskosten
        • Optimierte Prozessabläufe
        • Umweltgerechte Lösung

      Trespa International, Weert // Niederlande

      • Zuverlässige Reinigung hoch belasteter Abwässer

        Trespa International B.V. entwickelt Ideen im Bereich Architekturmaterialien und ist ein international führender Hersteller von hochwertigen Platten für Außenverkleidungen, dekorativen Fassaden und Oberflächen im Innenbereich.

        Das Projekt

        Trespa® Meteon® ist Trespas führende Produktfamilie für architektonische Platten. Dabei handelt es sich um dekorative Hochdruck-Schichtpressstoffplatten (HPL) mit einer integrierten Oberfläche, hergestellt mit den firmeneigenen Technologien Dry-Forming (DF) und Electron Beam Curing (EBC). Trespa liefert jedes Jahr über eine Million Platten in die ganze Welt.

        Das Verfahren

        REMONDIS Aqua betreibt nach erfolgreichen Vorversuchen und der anschließenden Errichtung eine aerobe Belebtschlammanlage mit „Cross-Flow“-Membranen (MBR-Anlage) zur Behandlung der Produktionsabwässer. Die Herausforderung in der Behandlung besteht in der hohen Konzentration von Formaldehyd und Phenol im Abwasser. Die Abwasserbehandlung beinhaltet eine erweiterte Vorfiltration und Schlammeindickung.

        Die Vorteile

        • 99 % biologischer Abbau der Schmutzfracht im Zulauf
        • Vollständige Abtrennung von Feststoffen und Biomasse sowie feststofffreier Ablauf
        • Wiederverwendung von Holzspänen aus der Vorbehandlung

      Volkswagen India, Pune // Indien

      • Optimales Abwassermanagement für die Automobilindustrie

        Das Volkswagen-Werk in Pune ist das bisher größte Investitionsprojekt eines deutschen Unternehmens in Indien. Als einzige Produktionsanlage eines deutschen Autoherstellers in Indien umfasst es die gesamte Fertigungskette – vom Presswerk über Karosseriebau und Lackiererei bis hin zur Endmontage.

        Das Projekt

        REMONDIS Aqua (India) Pvt. Ltd. ist für die Abwasserbehandlung der Volkswagen-Produktionsstätten in Pune verantwortlich. Im Rahmen eines BOT-Modells ist REMONDIS Aqua mit der Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung der Anlage beauftragt.

        Das Verfahren

        Unter Nutzung eines biologischen Abwasserbehandlungsverfahrens mit anschließender Membranfiltration wird das hoch belastete Abwasser aus dem Lackierbetrieb sowie aus anderen Produktionsprozessen bei Volkswagen gereinigt. Das behandelte Abwasser kann dann für Bewässerungszwecke genutzt werden. Der im Reinigungsprozess entstehende Klärschlamm wird mit einem Dekanter entwässert.

        Die Vorteile

        • Sichere Abwasserreinigung durch Einsatz moderner Technologien
        • Ganzheitlicher Ressourcen- und Umweltschutz
        • Planung, Bau und Betrieb aus einer Hand
        • Hoher Automatisierungsgrad nach EHS-Standard

      Wild Valencia, Carcaixent // Spanien

      • Zuckerfrei dank moderner Verfahrenstechnik

        Das Werk im spanischen Carcaixent – in der Orangenregion Valencia – extrahiert Fruchtzucker und stellt verschiedene Aromen für die Getränke- und Lebensmittelindustrie her.

        Das Projekt

        Wild Valencia ist eine Tochtergesellschaft der Rudolf Wild GmbH & Co. KG mit Sitz in Eppelheim, die durch den erfolgreichen Softdrink Capri-Sonne bekannt ist. Das Werk im spanischen Carcaixent entwickelte sich sehr positiv, so dass die bestehende Abwasservorbehandlung erweitert werden musste. REMONDIS Aqua baute eine neue Anlage und ist heute für deren Betriebsführung zuständig.

        Das Verfahren

        Das stark zuckerhaltige Abwasser wird anaerob und somit energiesparend vorbehandelt. Dabei geht es insbesondere darum, die organischen Inhaltsstoffe zu entfernen. Die im Abwasser gespeicherte Energie lässt sich als Biogas zurückgewinnen und nutzen. Als Ersatz für Erdgas kommt das Biogas direkt der Produktion zugute. Ein zweiter, hoch sulfathaltiger Abwasserteilstrom wird in einem speziell konzipierten aeroben Hochlastverfahren gereinigt.

        Die Vorteile

        • Sichere sowie wirtschaftliche Behandlung
        • Biogasgewinnung durch Spezialverfahren
        • Rückführung von Energie in den Produktionskreislauf
REMONDIS Aqua GmbH & Co. KG
Impressum


    Standorte

    Wir sind im europäischen und internationalen
    Ausland für Sie tätig
    mehr


    Karriere

    Bemerkenswert: Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten
    mehr


    Presse

    Lesenswert: Aktuelle und archivierte Pressemitteilungen
    mehr

© 2017 REMONDIS SE & Co. KG | Sie lesen: Referenzen | Abwasserbehandlung

03 / 03